Beheizbare Filterplatte

»Heiße Platte«

Mit unseren beheizbaren Filterplatten bieten wir eine integrierte thermische Trocknung an. Das bedeutet Trennung und Trocknung in einem Apparat und damit ein Entwässerungsverfahren für schlecht filtrierbare Produkte.

Die Vorteile der beheizbaren Filterplatten:

  • kurze Trocknungszeiten
  • besonders lohnend bei kleinen Produktionsmengen
  • Vermeiden von aufwändigem Filterkuchenhandling

Funktionsweise

Trennung und Trocknung in einem Apparat – ein Entwässerungsverfahren für schlecht filtrierbare Produkte!

Die Heiße Filterpresse kombiniert die Verfahrensschritte Filtration, Filterkuchenwäsche, mechanische Entfeuchtung durch Auspressen und thermische Trocknung (Vakuumkontakttrocknung) in einem Apparat. Die technische Ausführung entspricht in der Grundversion einer normalen Filterpresse mit einem Plattenpaket aus Membranplatten im Wechsel mit metallischen Heizplatten. Filtration, Wäsche und Auspressen erfolgen wie üblich. Zur Trocknung strömt durch die Heizplatte heißes Wasser oder Wasserdampf  -  so bekommt das System die für die Trocknung notwendige Energie.

Gleichzeitig wird an die Filtratleitungen Vakuum angelegt. Bei üblichen PP-Platten beträgt die Obergrenze der Heizmitteltemperatur ca. 80 °C, während bei der metallischen Heizplatte die Trocknungstemperatur bei 100 °C mit heißem Wasser bzw. 120 °C mit Wasserdampf liegt.

Vorteile

  • kurze Trockungszeiten
  • besonders lohnendes Verfahren bei kleinen Produktionsmengen
  • Einsparung, Verkleinerung, Kapazitätserweiterung eines nachgeschalteten Trockners
  • zuverlässiger Kuchenaustrag bei klebenden Produkten
  • Vermeiden von aufwändigem Filterkuchenhandling bei der Übergabe an Trockner
  • schonende Trocknung empfindlicher Produkte (alternativ: Trockenschrank, Bandtrockner)
  • Verringern des Reinigungsaufwands in Vielstoffbetrieben
  • Produkte mit Leimphase bei der Trocknung werden handhabbar eingestellt
  • lösemittelhaltige Produkte: durch den Einsatz von gasdichten Filterplatten ergeben sich Vorteile bei Arbeitshygiene und Explosionsschutz, diese Produkte werden erst durch die Trocknung auf Filterpressen verarbeitbar
  • Abfallschlamm: geringere thermische Entsorgungskosten
  • Hygienisierung bei Bakterien, Pilze o.ä. im Filterkuchen, auch Kühlen der Filterpresse während der Filtration ist möglich
  • Nachrüsten vorhandener Filterpressen mit den beheizbaren Filterplatten möglich

Methoden

Mit einer eigenen mobilen Versuchspresse können alle für die Filtration und Trocknung erforderlichen Daten ermittelt werden. Auf Basis der grundlegenden Untersuchungen wird die Anwendbarkeit eines Trennverfahrens beurteilt. Zusammen mit dem Kunden wird anschließend das weitere Vorgehen in halbtechnischen Versuchen abgestimmt.

  • Laboruntersuchungen zum Filtrations-, Wasch- und Entfeuchtungsverhalten
  • Konzepterstellung für halbtechnische Versuche
  • Bereitstellung einer Pilotanlage (Format 470 mm) zur Durchführung von Trocknungsversuchen in der Filterpresse mit umfangreichem Filterplattensortiment
  • Erstellen eines Versuchsberichts
  • Ausarbeiten eines Verfahrenskonzepts und Auslegung einer geeigneten Produktionspresse.

Ihr Kontakt

Dirk Rohrer
Vertrieb – Chemie und Pharma:
Tel. +49 (0) 171 – 7 27 20 49
d.rohrer@strassburger-filter.de

Downloads