Platten- und Rahmenfilter

SF 1000 B

Durch das Vier-Augen-Prinzip der Filterplatte bei diesem klassischen Schichtenfilter wird ein optimales Anströmverhalten erreicht und damit ein effizienter Einsatz der Filterschichten gewährleistet. Der SF 1000B wird als Schichten- und/oder Kieselgurfilter vor allem bei der Filtration von Bier eingesetzt.

Die Vorteile des Schichtenfilters SF 1000 B:

  • ein hervorragendes Filtrationsergebnis
  • große Flexibilität durch Bandbreite an SF-Tiefenfilterschichten
  • mehrstufige Filtration (Doppelfiltration/Kombifilter) mit Umleitkammer möglich

Konstruktion

  • Plattenformat 1000 x 1000 mm
  • stationär freitragendes Filtergestell auf höhenverstellbaren Kalottenfüßen
  • Filterdeckel, Traverse, Tragholme und Hydraulikzylinder sind aus hochwertigem, massivem Stahl, mit Edelstahlblech verkleidet
  • beidseitig geteilte Bedienlaufstege
  • je nach Gestelllänge werden die Tragholme durch Auflagestützen entlastet
  • die Aufhängungen an den Filterelementen bzw. die Tragholme sind auf der Bedienseite niedriger angeordnet, so dass das Einlegen der Filterschichten und Reinigungsarbeiten erleichtert werden. Zudem wird das Verwechseln der Seiten beim Einsetzen der Filterplatten vermieden.

Anpresseinrichtung

  • der Hydraulikteil und elektronische Elemente sind spritzwassergeschützt und unterhalb der Traverse in ein Gehäuse integriert
  • der Hydraulikzylinder ist statisch so eingebaut, dass der lose Deckel nicht durch zusätzliches Gewicht belastet wird
  • automatische Drucknachsteuerung auf den jeweiligen Anpressdruck während des Filtrationsvorganges

Armaturen

Fester Deckel

  • abnehmbare Steigleitungen, wahlweise als Ein- und Ausgang mit Schrägsitzkolbenventil, Scheibenventil oder Eckventil
  • Manometer in steriler Ausführung
  • Sicherheitsschaugläser mit Entlüftungen sowie Entleerungen

Loser Deckel

  • weitere erforderliche Armaturen (Entlüftungen, Entleerungen)

Auswahl der Armaturen nach größtmöglicher mikrobiologischer Sicherheit beim Sterilisieren.

Mehrstufige Filtration

Eine Umleitkammer macht die Doppelfiltration (z. B. Kieselgurfiltration und Entkeimungsfiltration) hintereinander in einem Gerät möglich

Bedieneinrichtung – elektronische Steuerung

Eine einfache Knopfbetätigung bringt den Filter in den gewünschten Betriebszustand. Die Integration in das Automatisierungssystem des Filterkellers ist jederzeit möglich. Eingebaut ist eine automatische Drucknachsteuerung auf den jeweilig erforderlichen Anpressdruck während des Filtervorgangs.

Sonderzubehör

Wir können das komplette Filtersystem zum vollständigen Entleeren mit einer CO2-Leerdrückeinrichtung ausstatten. Für die Kieselgurfiltration kann unter dem Filtergestell zum Abtransport von Kieselgur und Trubmasse eine Auffang- und Fördereinrichtung integriert werden.

Kieselgur-Dosiereinrichtung

Zur Ausstattung eines kompletten Kieselgurfilters gehört die passende Kieselgur-Dosiereinrichtung mit Rohrleitung und Durchflussmesser.

Filterelemente SF 1000 B

  • ideale Strömungsverteilung durch 4 Augen in den Platten und Rahmen für den Zu- und Abfluss des Filtrates
  • optimale Entlüftung durch die Position der oberen Augen einige Millimeter oberhalb der Dichtungskante und außerhalb der Plattenbreite
  • das restlose Entleeren des Systems ist möglich, da sich die unteren Augen
  • unterhalb der Dichtkante und Plattenbreite befinden
  • Abdichtung durch Universalmanschettendichtungen, die für alle Schichtenstärken verwendet werden können
  • optimale Ausnutzung der Filterflächen und damit höchste Leistung der Filterschicht durch die Stegschlitzdrainage
  • aus Edelstahl SS 304 oder SS 316L

Ihr Kontakt

Jürgen Sebastian
Technischer Leiter
Tel. +49 (0) 62 44 – 90 80 00
t.knab@strassburger-filter.de

Downloads